Archiv für Oktober 2009

Neue Online-Petition an des US-Justizminister

Es gibt eine neue Online-Petition an den US General Attorney Eric Holden zum Thema „Mr. Holder, leiten Sie eine Buergerrechtsuntersuchung im Fall Mumia Abu-Jamal ein!“.

Die Petition findet sich unter der Adresse
http://www.thepetitionsite.com/1/mr-holder-start-a-civil-rights-investigation-into-the-case-of-mumia-abu-jamal

Der Petitionstext:

(mehr…)

Tragt Euch in den Mumia-Newsletter für München ein!

Für Infos vom Mumia-Bündnis München schickt eine E-​Mail mit dem
Be­treff „Ich will in den In­fo­ver­tei­ler“ an mu­mia-​so­li-​muc (at) riseup.​net

oder einfach hier klicken!

Münchner Stadträte fordern ein neues, faires Gerichtsverfahren für Mumia Abu-Jamal

Am Mittwoch, den 28. Oktober stand eine Resolution gegen die Hinrichtung von Mumia als erster Tagesordnungspunkt auf der Vollversammlung des Münchner Stadtrats. Zuvor hatten SPD, Die Linke, Grüne, Rosa Liste, FDP und ÖDP sich auf eine gemeinsame Resolution geeinigt.

Doch die CSU entdeckte irgendeinen Formfehler, warum diese Resolution nicht auf der Vollversammlung verabschiedet werden kann. Nicht destotrotz wurde über einer Stunde – z.T. sehr heftig diskutiert.

Nach 1,5 Stunden wurde beschlossen, daß die Stadträte, die die Resolution unterstützen, nach dem Vollversammlung diese unterschreiben sollen, was auch geschah.

Hier der Text der gemeinsamen Resolution:

„Resolution anlässlich der Vollversammlung am 28. Oktober 2009

Als Kommune, die mit Überzeugung rechtsstaatlichen Grundsätzen folgt und sich für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung engagiert, sieht München die Verpflichtung, sich weltweit für den Schutz der Menschenrechte zu engagieren und nicht wegzusehen, wenn staatliche Übergriffe die Menschenwürde beeinträchtigen. In diesem Sinne hat sich die Landeshauptstadt München immer wieder für die weltweite Abschaffung der Todesstrafe eingesetzt, insbesondere im Rahmen der Initiative „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe“, an der sich mehrere Hundert Großstädte aus allen Kontinenten beteiligen.

(mehr…)

Film „In Prison My Whole Life – Mumia Abu-Jamal“ am 6.11.09

In Prison My Whole Life – Mumia Abu-Jamal

Großbritannien 2007, Regie: Marc Evans
Preisträger des Internationalen HumanRightsFestival in Genf 2008

6. November 2009, 20 Uhr
Kulturladen Westend, Ligsalzstraße 44, München

(mehr…)

Nürnberg: Free-Mumia-Kundgebung am 6. November 09

Kundgebung am 6.11. um 17 h vor dem Amerikahaus, Gleißbühlstr. 9, Nürnberg

(Diese Kundgebung ändert nichts an der ursprünglichen Planung für Notfallproteste gegen die drohende Hinrichtung von Mumia Abu-Jamal. Sollte das Oberste Bundesgericht der USA vor dem 6.11. das Todesurteil in Kraft setzen, wird anstelle der für den 6.11. geplanten Kundgebung umgehend eine Kundgebung für „3+18″ = 3 Tage danach um 18 h vor der Lorenzkirche, Nürnberg angemeldet)

Nur wollen wir vor einer solchen Entscheidung des Obersten Bundesgerichts alles daran setzen, dass gegen die Todesstrafe und im Sinne Mumias entschieden wird. Daher unser Aufruf zur Kundgebung am Freitag, 6. November 2009 um 17h vor dem Amerikahaus.

Rote Hilfe Regionalgruppe Nürnberg – Fürth – Erlangen

Legal update von Mumias Anwalt vom 11.10.09

Eine kurze Stellungnahme von Mumias Anwalt vom 11.10.09 (vorangegangene Infos)

und ein Interview mit Reportern ohne Grenzen in Paris:

(mehr…)

Was tun um Mumia Abu-Jamal zu unterstützen?

Mumia Abu-Jamals Hinrichtung verhindern! In dieser wichtigen Phase des Kampfes für das Leben und die Freiheit von Mumia Abu-Jamal gibt es ein paar einfache Dinge die jede/r tun kann:

(mehr…)

NYC: Antrag auf Untersuchungsausschuss wegen Mumia

in einem Rundschreiben des „New Yorker Bündnisses zur Befreiung von Mumia Abu-Jamal“ wird angekündigt, dass eine Delegation am 12. November die ausgedruckten Unterschriften unter die Petition an US-Justizminister Eric Holder übergeben werden.

Gefordert wird ein Untersuchungsausschuss über den Rassismus in der US-Justiz am Beispiel von Mumias Verfahren. Die Petition selbst wurde mit starker Unterstützung (u.a. vom N.A.A.C.P) bereits im Juli 2009 im Weissen Haus abgegeben.

Daher hier der dringende Apell an alle: Unterschreibt diese Petition jetzt (falls ihr es nicht sowieso schon getan habt) und bewerbt es auch bei anderen.

Das Online Formular befindet sich hier:
http://www.iacenter.org/mumiapetition/

Eine deutsche Übersetzung zum Ausdrucken und Verteilen befindet sich hier:
http://mumia-hoerbuch.de/mumiadeutsch.htm#petitionholder

(mehr…)

Materialien zu Mumia im Rote Hilfe Literaturvertrieb

Neu im Literaturvertrieb der Roten Hilfe eingetroffen:

* Flyer „Für das Leben und die Freiheit von Mumia Abu-Jamal! Stoppen wir die Hinrichtung!“ + Kurze Zusammenfassung + Aktueller Stand + Aktionen (10×10cm, 4seitig, farbig)

* Mumia-Aufkleber (DinA 7 (halbe Postkarte))

Bestellungen könnt Ihr zur Zeit direkt über die Mail-Adresse literaturvertrieb@rote-hilfe.de oder direkt per Telefon unter 0431 – 75141 vornehmen.

ARD erteilt linker Bundestagsabgeordneten Auftrittsverbot wegen ihrer Mitgliedschaft in der Roten Hilfe

Presseerklärung des Bundesvorstands der Roten Hilfe

Die Talkshow „Anne Will“ wird am morgigen Sonntag ohne die ursprünglich eingeladene Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen stattfinden. Die Redaktion teilte der migrationspolitischen Sprecherin der Linken Bundestagsfraktion mit, Grund für ihre Ausladung sei ihre Mitgliedschaft in der strömungsübergreifenden linken Solidaritätsorganisation „Rote Hilfe e.V.“ Sevim Dagdalen war ursprünglich als Podiumsteilnehmerin eingeladen worden, um über die Integrationschancen von Migrantinnen und Migranten in der BRD zu diskutieren.

(mehr…)

Aktionsaufruf für Mumia mehrsprachig zum Download

Flugblatt-Download

Mumia-Aufruf tuerkisch (pdf)

Mumia-Infos und Aufruf zu Notfallprotesten (ukrainisch) (pdf)

Mumia-Infos und Aufruf zu Notfallprotesten (russisch) (pdf)

Mumia Aufruf spanisch (pdf)

Mumia-Aufruf englisch (pdf)

Mumia-Aufruf persisch (pdf)

und nochmal auf deutsch: (2. Version vom 23.10.09)
Vorderseite (pdf, 3,8MB)
und Rückseite (pdf, 3,4MB)

DIE LINKE. stellt Antrag zu Mumia im Münchner Stadtrat

Am 15. Oktober stellte der Münchner Stadtrat der LINKEN. Orhan Akman einen Antrag zur Solidarität mit Mumia Abu-Jamal und zur Unterstützung der bundesweiten Kampagne für seine Freilassung.

Hier der Wortlaut (download (pdf, 100kb))

Der Stadtrat möge beschließen:

1.Der Stadtrat der Landeshauptstadt München erklärt in einem öffentlichen Schreiben seine Solidarität mit Mumia Abu-Jamal und unterstützt die bundesweite Kampagne für seine Freilassung.

2.In diesem öffentlichen Schreiben bzw. Erklärung lehnt der Stadtrat jede Form von staatlichen Hinrichtungen ab.

3.Der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München verurteilt in einem gesonderten Brief an das US-Amerikanische Konsulat in München, das Vorgehen des Obersten Gerichtshof der USA.

(mehr…)

Bis jetzt noch keine Entscheidung über Todesstrafe gegen Mumia

Bis zum Donnerstag (15.10.09) abend scheint keine Entscheidung über die Verfassungsmäßigkeit der Todesstrafe gegen Mumia am US Supreme Court gefallen zu sein.

(mehr…)

Mumia-Solidaritäts-Aufruf für München

Flugblatt-Download des Münchner Aufrufs (pdf) (Stand 7.11.09)

Stoppen wir die Hinrichtung von Mumia Abu-Jamal!
Abschaffung der Todesstrafe – weltweit!

Wer ist Mumia Abu-Jamal ?

Seit über 27 Jahren sitzt Mumia Abu- Jamal in den USA in der Todeszelle. Verurteilt für einen Polizistenmord, der ihm untergeschoben wurde, um ihn zum Schweigen zu bringen. Der afroamerikanische Aktivist kämpft seit seiner frühesten Jugend – damals als Pressesprecher der Black Panther Party und bis heute als freier Journalist – gegen Rassismus, Polizeigewalt, Klassenherrschaft und Krieg.

(mehr…)

Schreibt Mumia in die Todeszelle!

Nach Auskünften der Solidaritätsgruppen hat Mumias Anwalt Robert R. Bryan wiederholt geäußert, viel Post ins Gefängnis wäre Mumia eine große Hilfe!

Zum einen freut sich Mumia selbst über Briefe und Postkarten in seiner 6 qm Todestraktzelle. Zwar kann er viele nicht beantworten, da seine Portokosten sehr gering sind. Aber es ist ihm eine enorme moralische Stütze, wenn er merkt, dass sein Fall immer noch bekannt ist und er trotz Isolationshaft nicht vergessen wurde.

Desweiteren zeigt die Post aus aller Welt den Justizbehörden, die sämtliche Post liest und auch dem Gericht und der Staatsanwaltschaft übermittelt, dass sich überall Menschen mit dem Fall Mumia beschäftigen. Das kann Einfluss auf die weiteren Entwicklungen haben.

Hier Mumias Adresse:

Mumia Abu-Jamal
AM 8335
SCI Greene Prison
175 Progress Drive
Waynesburg, PA 15370
USA

Denkt daran, dass jede/r Brief/Postkarte einen Absender benötigt, da es sonst dem Gefangenen nicht ausgehändigt wird.

(mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: