Archiv für Juli 2006

Angriff der Münchner Polizei auf die Meinungs- und Pressefreiheit

Gemeinsame Presseerklärung des Kreisjugendrings München-Stadt, der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion (dju) Kreisverband München, des Vereins InSight e.V. und der Antifaschistischen Informations-, Dokumentations- und Archivstelle München e.V. (A.I.D.A.)

Die Münchner Polizei hat sich unter Androhung polizeilicher Gewalt Zutritt zu der Veranstaltung „Im Blickpunkt: Was tun gegen Rechts?! Opfer stärken – Tätern Grenzen setzen“ verschafft, um die Podiumsdiskussion von KJR, dju, Insight e.V. und A.I.D.A. zu „beobachten und zu überwachen“. Die Veranstalter brechen daraufhin ihre Informationsveranstaltung unter Protest ab und kündigen juristische und politische Schritte gegen diesen massiven Angriff der Münchner Polizei auf die Meinungs- und Pressefreiheit an.

(mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: